Das Praxisteam

Dr. Maria Köster - IVF Laborleitung

Dr. Maria Köster, Reproduktionsbiologin und Embryologin

Ich bin promovierte, zertifizierte Embryologin und anerkannte Reproduktionsbiologin. Die Begeisterung an der Embryologie sowie der Gynäkologie und Andrologie, die mich nach meinem Studium in die Reproduktionsmedizin geführt hat, lässt mich bis heute nicht los. Gerne besuche ich nationale und internationale Fachtagungen, um immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu sein. An meiner Arbeit fasziniert mich, dass ich dem neuen Leben von der Enstehung an zusehen kann. Das zu erleben begeistert mich jeden Tag aufs Neue.

Genauso wichtig ist mir der Kontakt mit den Menschen, denen ich helfen möchte. Deswegen freue ich mich besonders, am privaten Kinderwunschzentrum Bonner Bogen auch persönlich mit den Kinderwunschpaaren sprechen zu können.

Mit den beiden Praxisinhaberinnen habe ich jahrelang am Universitätsklinikum Bonn zusammengearbeitet. Wir sind ein gutes Team und können unsere Arbeit dank der kurzen Wege im Kinderwunschzentrum Bonner Bogen optimal abstimmen.

 

APL. Prof. Markus Montag, PhD

APL. Prof. Markus Montag, PhD, wissenschaftlicher Kooperationspartner

Markus Montag startete seine wissenschaftliche Laufbahn am DKFZ in Heidelberg und promovierte über ein embryologisches Thema. Er arbeitete dann in Singapur bei Prof. S.C. Ng, dem Vater des ersten SUZI Babys. Zurück aus Singapur wurde er zunächst Laborleiter eines privaten IVF-Zentrums, bevor er 1995 an die Universitäts-Frauenklinik nach Bonn wechselte. Im Jahre 2009 wurde er zum Appl.-Professor für Experimentelle Reproduktionsmedizin ernannt. Von 2011 bis 2013 war er Laborleiter an der Universitäts-Frauenklinik in Heidelberg. Seit 2013 arbeitet er selbstständig im Bereich der reproduktionsmedizinischen Beratung für seine Firma ilabcomm GmbH (www.ilabcomm.com).

 

Markus hat mehr als 200 wissenschaftliche Arbeiten publiziert, zahlreiche Buchbeiträge verfasst und 3 Bücher als Editor publiziert. Er ist aktiv in die Ausbildung von jungen Embryologen eingebunden und international ein gefragter Referent. Erfahren Sie hier mehr über APL. Prof. Markus Montag, PhD.