Social Freezing in Bonn

Beim Social Freezing werden Eizellen eingefroren, die anschließend gelagert werden, bis eine Schwangerschaft gewünscht ist. Durch das Einfrieren wird der Alterungsprozess der Eizellen angehalten, sodass sie zum gewünschten Zeitpunkt in ihrer ursprünglichen Qualität befruchtet werden können.

Social Freezing in Bonn: Hintergrund

Das optimale Alter, um schwanger zu werden, liegt für Frauen zwischen dem 18. und 25. Lebensjahr. In diesen Jahren sind die Eizellen ideal dazu geeignet, ein Spermium für die Befruchtung aufzunehmen und sich gut weiterzuentwickeln. Mit jedem Jahr der Alterung sinkt die Zahl an Eizellen in den Eierstöcken und diese verlieren an Qualität. Diese Auswirkungen des Alterungsprozesses auf die Eizellen sind von entscheidender Bedeutung, denn der Erfolg einer Befruchtung und Schwangerschaft hängt größtenteils von der Qualität der Eizellen ab. Deswegen fokussieren sich die Maßnahmen zur Erhaltung von Fruchtbarkeit auf die Konservierung von Eizellen. Für diese Maßnahme hat sich der Begriff Social Freezing durchgesetzt.

Social Freezing in Bonn: Chancen

Die Lebensphase, in der Frauen biologisch gesehen am fruchtbarsten sind, stimmt heutzutage selten mit derjenigen Lebensphase überein, in der sie sich auch Kinder wünschen. Zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr stehen vielfach andere Themen als Familiengründung im Zentrum der Lebensplanung, oder aber der richtige Partner ist noch nicht gefunden. Währenddessen nimmt die Fruchtbarkeit jedoch ständig ab, was zu Stress und Sorgen führen kann. Als Mittel der aktiven und positiven Familienplanung setzt sich Social Freezing immer stärker durch. Die beim Social Freezing kryokonservierten Eizellen altern nicht, sondern bleiben vollkommen intakt und sind in demselben Zustand wie vor dem Einfrieren. Sie können zum gewünschten Zeitpunkt aufgetaut und befruchtet werden. So können Sie mithilfe des Social Freezing entspannt den richtigen Zeitpunkt für Ihr Wunschkind abwarten.

Social Freezing in Bonn: Ablauf

Die meisten Patientinnen, die Social Freezing in Bonn in Anspruch nehmen, sind zwischen Mitte und Ende 30. Vom Gesichtspunkt der Fruchtbarkeit wäre es wünschenswert, bereits im Alter von 25 bis 30 Jahren das Social Freezing vornehmen zu lassen. Wo Sie stehen und welche Möglichkeiten Social Freezing für Sie bieten kann, klären wir in einem ausführlichen Anamnesegespräch.

Das Social Freezing beginnt mit einer hormonellen Stimulation zu Beginn Ihrer Periode, um das Heranreifen von Eizellen zu fördern. Nach einer Ultraschallkontrolle wird der Eisprung ausgelöst und 36 Stunden später die Eizellen mittels der sogenannten Follikelpunktion gewonnen.

Unsere Bonner Social-Freezing-Expertin Dr. Köster wählt die für das Social Freezing geeigneten Zellen aus. Diese werden dann mit dem Verfahren der Vitrifikation eingefroren und unter Hochsicherheitsbedingungen für Sie aufbewahrt. Erfahren Sie mehr über das Einfrieren von Eizellen unter Kryokonservierung. Sie erhalten direkt ein Feedback, wie viele Eizellen für Sie eingefroren werden konnten.

Ablauf des Social Freezing in Bonn: Entnahme, Einfrieren und Lagern

Wenn Sie sich eine Schwangerschaft wünschen, können Sie die Eizellen flexibel auftauen lassen. Die Zelle bleibt vollkommen intakt und fast alle eingefrorenen Eizellen sind nach dem Auftauen wieder optimal verwendbar. Nach dem Auftauen erfolgt die Befruchtung mittels IVF/ICSI mit anschließender Übertragung in die Gebärmutterhöhle, wo sich der Embryo dann zu Ihrem Baby weiterentwickeln kann.

Social Freezing in Bonn: Kosten

Das Social Freezing in Bonn bietet Ihnen ein Rundum-Angebot unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards zu einem fairen Komplettpreis von 2.500 Euro. Dieser einmalige Betrag beinhaltet bereits die Lagerungsgebühr für das erste Jahr. Ab dem zweiten Jahr beträgt die Lagerungsgebühr 250 Euro zzgl. MwSt. jährlich.

Ihre Bonner Expertinnen für Social Freezing

Dr. med. Ulrike Bohlen und Dr. med. Eva-Maria Boogen sind erfahrene Fachärztinnen für Gynäkologie und Geburtshilfe, Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie. Dr. Maria Köster ist Reproduktionsbiologin und Embryologin. Die Praxisinhaberinnen und unsere Embryologin beraten Sie gerne persönlich zum Thema Social Freezing.

Erfahren Sie hier mehr über das Kinderwunschzentrum Bonner Bogen und nehmen Sie hier Kontakt mit unserem freundlichen Team auf!