Akupunktur bei Kinderwunsch

Akupunktur kann bei einem Kinderwunsch helfen, die Fruchtbarkeit zu erhöhen, eine Therapie förderlich zu begleiten und das Wohlbefinden des Paares zu steigern. Praxisinhaberin Dr. Eva-Maria Boogen verfügt über eine spezialisierte Ausbildung für Akupunktur bei Kinderwunsch und ist langjährige Dozentin für „Akupunktur und TCM bei Infertilität und unerfülltem Kinderwunsch."

Traditionelle Chinesische Medizin und Akupuntur bei Kinderwunsch

Gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird der Körper von Qi durchströmt. Qi steht für den Fluss der Lebensenergie. Detaillierte Diagramme geben Aufschluss über die Bahnen des Qi, die sogenannten Energiemeridiane. Akupunktur beeinflusst diese Energieströme, indem feine Nadeln gesetzt werden. Ist der Qi-Fluss beispielsweise an einer bestimmten Stelle seines Verlaufs gestört, kann diese Blockade durch gezielte Stimulierung gelöst werden. Hier werden nicht nur die bekannten Nadeln eingesetzt, sondern auch Wärme-, Licht, Druck- oder elektrische Reize. Durch ergänzende Behandlungen wie Akupressur und Reflexzonenmassage werden Punkte stimuliert, die Organe und Bindegewebe beeinflussen. Auch Kräutermedizin kann die Therapie bereichern.

Akupuntur bei Kinderwunsch: Wirkungsweise

Auch wenn die Akupunktur noch nicht erschöpfend erforscht wurde, ist ihre Wirksamkeit in vielen Fällen bekannt. Sie scheint insbesondere bei der Einnistung der Eizellen förderlich zu sein. Auch die Qualität von Spermien kann durch Akupunktur gesteigert werden. Nachweisen lassen sich zudem positive Auswirkungen auf die Gebärmutter (Durchblutung, Muskulatur).

Akupuntur bei Kinderwunsch: Einsatzgebiete

Es ergibt sich zunächst ein konkreter Einsatzbereich rund um die Förderung des Eisprungs, der Befruchtung, der Schwangerschaft und der Spermien. Hier kann Akupunktur beispielsweise helfen, die Fähigkeit zum Eisprung zu verbessern, u.a. wenn die Patientin als Poor Responder gilt, oder die Schwangerschaft zu unterstützen, v.a. wenn bereits Fehlgeburten erfolgt sind.

Ein weiterer Einsatzbereich der Akupunktur bei Kinderwunsch ist die Begleitung der künstlichen Befruchtung. Akupunktur kann zur Vorbereitung auf alle Behandlungen künstlicher Befruchtung (IVF/ICSI, intrauterine Insemination) dienen und die Therapie förderlich begleiten. Im Rahmen einer therapiebegleitenden Maßnahme lindert Akupunktur die eventuell auftretenden Nebenwirkungen.

Schließlich gibt es einen indirekteren Einsatzbereich der Akupunktur bei Kinderwunsch. In der alternativen Heilkunde der TCM hängen alle Körperfunktionen zusammen, keine lässt sich isoliert betrachten. Deswegen kann durch die Behandlung scheinbar nebensächlicher Störungen oft eine Verbesserung in den für den Kinderwunsch relevanten Bereichen erreicht werden. Auch das allgemeine Wohlbefinden wird verbessert, was für Empfängnis und Schwangerschaft förderlich ist.

Die Zeit eines unerfüllten Kinderwunschs ist nicht nur in biologischer und medizinischer Hinsicht eine Herausforderung. Sie kann den einzelnen Partnern Stress und Sorgen bereiten, die sich sowohl in psychischer als auch in physischer Hinsicht auswirken. Gerade hier ist es wichtig, einen ganzheitlichen Blick auf das Geschehen zu werfen.

Ihre Expertin für Akupunktur bei Kinderwunsch

Unsere Bonner Expertin für Akupunktur bei Kinderwunsch, Dr. Eva-Maria Boogen, verfügt über eine spezialisierte Ausbildung für Akupunktur bei Kinderwunsch, die Ausbildung Akupunktur und TCM bei Infertilität und unerfülltem Kinderwunsch" der Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin (DGRM) unter Prof. Dr. S. Englert und Dr. F. Sulistyo. Als langjährige Dozentin im Expertenmodul Akupunktur und TCM bei Infertilität und unerfülltem Kinderwunsch gibt sie ihr Wissen zu Akupunktur bei Kinderwunsch weiter. Sie ist eine der beiden Praxisinhaberinnen des Kinderwunschzentrums Bonner Bogen und berät Sie gerne zum Thema Akupunktur bei Kinderwunsch.

Erfahren Sie hier mehr über das Kinderwunschzentrum Bonner Bogen und nehmen Sie hier Kontakt mit unserem freundlichen Team auf!